Vortragsangebote

Wir bieten auf Anfrage Vorträge im Umfang von ca. 1 bis 3 UE an. Diese sind individuell planbar und decken inhaltlich Themen aus dem ergotherapeutischen und logopädischen Fachbereichen ab u.a.:
Wie kann ich die Konzentration meines Kindes fördern?

Wie lange können sich Kinder in welchem Lebensjahr konzentrieren?
Wie kann ich die Aufmerksamkeit, die Motivation und die Anstrengungsbereitschaft fördern? 
Wo liegen die Grenzen zwischen "Nicht-Können" und "Nicht-Wollen"?
Welche aktuellen Trainingsprogamme gibt es zu diesem Thema?

Das sind Fragen, die viele Eltern beschäftigen und die an diesem Abend von einer erfahrenen Ergotherapeutin beantwortet werden.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Förderung der Selbstständigkeit

Alle Eltern wollen, dass ihr Kind mutig, selbstbewusst und seelisch stabil wird. Wie aber soll man sein Kind fördern und fordern, damit aus ihm ein selbstständiges Kind wird und worauf muss man während der Entwicklung als Erwachsener achten? Welche Entwicklungsschritte sind unbedingt notwendig? Wann spricht man von einer Auffälligkeit? Welche Erwartungen stellt die Schule an das Kind? Wie kann das Kind bestmöglich vorbereitet werden? Wann ist mein Kind über-/ wann unterfordert?
Diese und weitere Fragestellungen werden hier aufgegriffen und besprochen.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Fit für die Schule

Der Start in die Schule ist ein großer Schritt und auch ein erheblicher Einschnitt für die Kinder und für die Eltern. Während im Kindergarten noch das Spiel im Vordergrund steht, so werden in der Grundschule verstärkt kognitive Fähigkeiten gefördert.

Es kommen viele Fragestellungen oder auch Sorgen auf. Welche Fähigkeiten muss mein Kind besitzen, um das Lernpensum zu schaffen? Inwiefern kann ich zu Hause schon Unterstützung leisten, um meinem Kind einen sanften Einstieg in die Schulwelt zu ermöglichen?

Es gibt bestimmte Fähigkeiten, die Ihr Kind vor der Einschulung erlernen sollte, denn ein reibungsloser Start in das Schulleben legt den Grundstein für die gesamte weitere Schulzeit. 

Wir sprechen verschiedene Kompetenzen an, die Ihr Kind erfüllen sollte und versuchen somit die aufkommenden Fragestellungen weitestgehend zu beantworten. Zudem erhalten Sie Tipps und Anregungen um die Kompetenzen, auch zu Hause, spielerisch zu fördern.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Handgeschicklichkeit bei Kindern - spielerisch fördern

Von der Grobmotorik zur Feinmotorik und dann zur Graphomotorik, vom Großen zum Kleinen und vom Langsamen zum Schnellen bis hin zum Automatisierten. Warum ist die Feinmotorik abhängig von der Körperhaltung, Körperspannung und der Sinneswahrnehmung? Welche wichtigen Schritte in der Hand- und Malentwicklung gibt es? Wie kann die Handgeschicklichkeit schon zu Hause spielerisch gefördert werden?
Natürlich bleibt auch Raum und Zeit für Fragen und Diskussionen.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Bewegung - Grundlage der kindlichen Entwicklung

Der Vortrag beschreibt, dass Bewegung ein grundlegendes Bedürfnis von Kindern ist. Sie benötigen für ihre körperliche, emotionale und kognitive Entwicklung in hohem Maße Bewegung.
Charakteristisch für die Entwicklung von Kindern ist das Aufsuchen und Annehmen von Herausforderungen. Dadurch erproben sie ihre eigenen Möglichkeiten.

Wer Kindern zuschaut, bemerkt, dass bewegte Kinder frohe und glückliche Kinder sind.

Es werden Meilensteine in der kindlichen Entwicklung beschrieben und erklärt und alltägliche Fördermöglichkeiten aufgezählt.

Natürlich bleibt auch Raum und Zeit für Fragen und Diskussionen.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Mundmotorik - spielerisch fördern

Warum ist eine intakte Mundmotorik (=Wahrnehmung, Kraft und Tonus) wichtig für die Sprachentwicklung und wie kann diese schon zu Hause spielerisch gefördert werden?

Besprochen werden grundlegende Fähigkeiten und ihre Auswirkungen auf die Sprachentwicklung.

Außerdem werden Übungen und Spiele aufgezeigt, mit denen schon zu Hause - ganz spielerisch - etwas für die intakte Mundmotorik getan werden kann.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Sprechende Massagespiele

Massagen in Geschichtenform sind bei großen und kleinen Kindern sehr beliebt. Sie bieten den Kindern eine ideale Möglichkeit, innere und äußere Spannungen abzubauen, um zu Ruhe, Ausgeglichenheit und neuer Konzentration zu gelangen.
So erhält das Kind an dem für ihn häufig langen Tag in der Kindertagesstätte bzw. im Kindergarten die Chance, durch diese "Geschichten-Massagen", physisch und psychisch gestärkt, neu lernen und sich weiter entwickeln zu können.
Wir werden einige Massagespiele kennen lernen und erproben. 
Darüber hinaus werden wir uns die "Geschichten-Massagen" unter folgenden Gesichtspunkten anschauen:
- Bedeutung der Massage für das Wohlbefinden und die Lernsteigerung des Kindes
- Förderung von Ausdauer, Konzentration und Merkfähigkeit, Sprachverständnis und Sprechvermögen, Fantasie und Kreativität, Feinmotorik und Sozialverhalten
- gemeinsames Angebot für 3 - 6 jährige Kinder

Mitzubringen sind: eine Decke, Stoppersocken bzw. warme Socken, bequeme Kleidung

Zielgruppe: Erzieherinnen 

Dauer: 1 Tag (8 UE / 6 Stunden)

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Diagnose Demenz: Was nun?

Demenzkranke sowie deren Angehörige sehen sich mit der Diagnose Demenz mit wichtigen Fragen konfrontiert. Wir möchten Ihnen in verständlicher Form einen ersten Überblick über die Erkrankung Demenz bieten und über die Unterstützungsmöglichkeiten für den Erkrankten durch pflegende Angehörige informieren. 
Ziel ist es, Ihnen Hilfen anzubieten, wie sich die Veränderungen des täglichen Lebens mit der Erkrankung leichter bewältigen lassen.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

PEG/ Munghygiene/ intraorale Stimulation

Informationen und praktische Hilfen für Pflegekräfte

Viele Bewohner in Alten- und Pflegeheimen kommen bereits mit einer PEG oder benötigen im Laufe der Zeit eine Sonde um die Nahrungsaufnahme sichern zu können. 

Welche Sonden gibt es? Wann ist es überhaupt sinnvoll eine Sonde zu empfehlen? Wie kann man eine Sonde pflegen? Wie verläuft die Mundhygiene und wie kann man den Bewohnern, ohne selbstständige Nahrungsaufnahme, eine Geschmacksstimulation bieten?

In diesem Vortrag sollen Ihnen diese und mehr Fragen beantwortet werden.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Dysphagie (Schluckstörungen)

Diagnostik und praktische Hilfestellungen für den Heimalltag

Für viele ältere Menschen sind Essen und Trinken ein tägliches Problem. Aufgrund einer Schluckstörung können sie Nahrung nur unzureichend oder schlimmstenfalls überhaupt nicht mehr zu sich nehmen. Einer von 3 Bewohnern in europäischen Pflegeheimen leidet an Dysphagie. In 70% der Fälle erfolgt keine ärztliche Behandlung der Symptome. Dysphagie wird gerade bei älteren Menschen nachrangig behandelt. 

Wie verläuft der "normale" Schluckvorgang? Wann ist es eine Schluckstörung? Was sind die Auswirkungen einer Dysphagie? Wie erkenne ich eine mögliche Schluckstörung? Wie kann ich Bewohner mit einer Dysphagie unterstützen?

Diese und mehr Fragen sollen Ihnen in diesem Vortrag beantwortet werden.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Tiergestützte Therapie

Tiergestützte Therapie ist ein Schlagwort, welches immer häufiger in Fernsehen und Presse zu hören ist. Aber was verbirgt sich eigentlich dahinter? 

- Für welche Zielgruppen ist die Tiergestützte Therapie interessant?
- Welche Schwächen können verringert werden? 
- Welchen Klienten kann mit Tieren geholfen werden?
- Wie muss man sich die Umsetzung vorstellen?
- Welche Hygienevorkehrungen müssen getroffen werden?

Diese und weitere Fragen werden im Vortrag ausführlich beantwortet und Beispiele aus der Praxis gegeben.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Stottern im Kindesalter

Laut neusten Studien zeigen bis zu 8,5% der Kinder im Kindergartenalter Stottermerkmale. Bei 60-80% lassen die Merkmale, ohne Therapie, wieder deutlich nach oder verschwinden ganz. Aber was ist mit den restlichen 20 - 40% der Kinder?

Schon junge stotternde Kinder merken, wenn etwas an ihrem Sprechen "anders" ist. Manche Kinder reagieren darauf negativ, verweigern das Sprechen oder Sprechsituationen, werden aggressiv oder ängstlich. Die ursprüngliche Idee, das Stottern bei kleinen Kindern zu ignorieren, kann den Leidensdruck der Kinder erhöhen. Sie können ihrer eigenen Wahrnehmung nicht mehr trauen. Die negativen Reaktionen (z.B. das Sprechen verweigern) auf das Stottern und das Stottern selbst können sich erhöhen.

In diesem Vortrag geht es unter anderem um folgende Themen:
- Wann genau spricht man von Stottern? 
- Welche Sprechunflüssigkeiten sind für Kinder im Kindergartenalter normal? 
- Wie und wann soll man als Eltern/ Erzieher reagieren?
- Wann ist eine Therapie notwendig?
- Welche Therapien gibt es?

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Basale Stimulation

Basale Stimulation meint die lebensbegleitende Förderung von Menschen in besonderen Situationen. Es werden keine Ziele und Wege zur Förderung vorgegeben, sondern vielmehr der Mensch in seinem Leben, in seinen Möglichkeiten, in seinen Zielen gefördert. Dabei werden die Biographie des betroffenen Menschen genutzt, seine Fähigkeiten gefördert und seine Kommunikationswege genutzt. Es ist letztendlich eine sehr respektvolle Haltung, mit der wir versuchen, uns anderen Menschen zu nähern. 

Bei diesem Vortrag wird ein Konzept der Basalen Stimulation beschrieben. Er richtet sich an alle Pflegenden (aus beruflicher Sicht oder als Angehöriger), die das Konzept - oder Teile - der Basalen Stimulation anwenden möchten. Zudem werden praktische Tipps und Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt, die sich schnell und meistens kostengünstig umsetzten lassen.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Sturzprophylaxe

Der Kurzvortrag vermittelt kompakt die wichtigsten Hintergrundinformationen und Grundlagen zum Thema Sturzprophylaxe. Hierbei werden Schlagwörter wie Definition, Problembehandlung, Ziele, Risikofaktoren, Sturzfolgen und Sturzursachen näher erläutert. 

Einige kurze Assessments- und Analysemethoden werden vorgestellt, bevor über Sturzanalyse und Sturzprophylaxe gesprochen wird. 

Die praktischen Beispiele und das eigenständige ausprobieren und erfahren runden den Kurzvortrag ab.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Kontrakturprophylaxe

Eine Kontraktur ist eine bleibende Bewegungseinschränkung von Gelenken bis hin zur Versteifung, die durch tage- oder wochenlangen Bewegungsmangel verursacht wird. Kontrakturen reduzieren die Lebensqualität und ziehen bei einem Extremfall eine Pflegebedürftigkeit nach sich.

Bei diesem Vortrag werden folgende Fragestellungen besprochen:
- Was ist eine Kontraktur und wie entstehen sie?
- Wie erkennt man eine Kontraktur?
- Wie kann einer Kontraktur entgegen gewirkt werden und welche Möglichkeiten gibt es dafür?

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Krabbelgruppen gestalten lernen

Dieser Vortrag richtet sich an Personen, die "Kleinkind-Gruppen" betreuen und inhaltlich gestalten. 

Es wird ein Überblick über die wichtigsten Meilensteine der kindlichen Entwicklung gegeben und allgemeine entwicklungsfördernde Angebote vorgestellt.
Schwerpunkt des Vortrages ist es, entwicklungsgerechte Spielangebote aus den Bereichen Grobmotorik, Feinmotorik und Wahrnehmung kennenzulernen. Des Weiteren werden verschiedene Spiele und Materialien vorgestellt, um abwechslungsreiche und individuelle Gruppenstunden planen und durchführen zu können. 

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

"Eine gesunde Stimme im Sprechberuf"

Dieser Vortrag richtet sich vorwiegend an Berufssprecher, deren Stimme täglich einer hohen Belastung ausgesetzt ist. 
Im Alltag eines Sprechberufes (Lehrer, Erzieher, etc.) kommt es häufiger zu Situationen, in denen die Stimme eine Menge aushalten und leisten muss. Nicht selten treten dann im Anschluss an solche Situationen Heiserkeit, Missempfindungen, Schmerzen und sogar Stimmlosigkeit als Folgen auf.
Es werden theoretische Grundlagen der Stimmbildung aufgezeigt und Tipps für den gesunden Umgang mit der eigenen Stimme gegeben. Ziel des Vortrags ist es, das Bewusstsein für seine eigene Stimme zu schärfen und kleine "Kniffs" kennenzulernen, um im Alltag stimmschonend zu sprechen.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Ess- und Trinkschwierigkeiten und Fütterstörungen im Säuglings- und Kindesalter

Dieser Vortrag beinhaltet Grundlagen der ungestörten Nahrungsaufnahme bei Säuglingen und Kleinkindern, sowie Abweichungen in Form von Ess- und Trinkschwierigkeiten und Fütterstörungen.

Zudem erhalten Sie Tipps, wie Sie sich während der Nahrungsaufnahme Ihres Kindes verhalten können, um diese positiv zu beeinflussen. Wie entspanne ich die Essenssituation? Wie führe ich mein Kind an das Saugen, Schlucken, Kauen, (Ab-)Beißen heran? Diese und andere offene Fragen sollen Ihnen an dieser Stelle beantwortet werden.

Gerne stimmen wir den inhaltlichen Schwerpunkt des Vortrags individuell auf den Entwicklungsstand Ihres Kindes und Ihre Fragestellung ab.

Termine und Kosten erfahren Sie in unserer Praxis. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne persönlich unter Tel. 05963-981113 an. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Interesse geweckt?

Christine Brundirs

Ergotherapie & Logopädie
Tiergestützte Therapie