Ergotherapie

Wir helfen Menschen jeden Alters mit motorisch-funktionellen, sensomotorisch-perzeptiven, neuro-psychologischen und/ oder psychosozialen Problemen.
In der Ergotherapie geht es nicht vorrangig um die mechanische Wiederherstellung einzelner körperlicher, geistiger oder psychischer Funktionen, sondern ganzheitlich darum, dass der Mensch seinen Platz im Leben möglichst ohne fremde Hilfe einnehmen kann. Ganzheitlich bedeutet auch, dass wir bei Kindern nicht nur die Schwächen aufdecken und verbessern wollen. Jedes Kind hat Stärken. Diese wollen wir erweitern und nutzen, um die Schwächen zu verringern. Ergotherapie wird erfolgreich in der Pädiatrie, Neurologie und Geriatrie, Psychiatrie und Orthopädie eingesetzt. Außerdem bieten wir auch die Neurofeedback-Therapie in unserer Praxis an.

Einsatzbereiche

Pädiatrie

Ergotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen z. B. bei

  • körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklungsverzögerungen
  • Störungen oder Ausfällen des Bewegungsapparates
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Verhaltensstörungen, z. B. übermäßige Angst, Aggression, Abwehr, Passivität oder Hyperaktivität
  • Lernschwierigkeiten (z. B. Legasthenie)
  • psychosomatischen und psychosozialen Störungen
Neurologie und Geriatrie

Bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems und Erkrankungen, die durch den Alterungsprozess bedingt sind, z. B.:

  • Demenz im Alter und Multimorbidität
  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Querschnittslähmungen
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson und Morbus Alzheimer
  • Amyothrophe Lateral-Sklerose (ALS)
  • Polyneuropathien
  • rheumatische Erkrankungen
Psychiatrie

Bei psychischen, neurotischen und psychosomatischen Störungen sowie Suchterkrankungen, z. B.:

  • Depression
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Schizophrenie
  • wahnhafte Störungen
  • Essstörungen
  • affektive Störungen
  • hirnorganisches Psychosyndrom
  • Störungen bei Alkohol-, Drogen-, Medikamenten- und Spielsucht
Orthopädie

Bei Störungen aus den Bereichen Orthopädie, Traumatologie und Rheumatologie, z. B.:

  • angeborenen Fehlbildungen des Rumpfes, der Arme und Hände
  • Abnutzungserscheinungen und Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Verletzungen der Knochen, Muskeln, Sehnen oder Nerven
  • Störungen oder Ausfällen des Bewegungsapparates
  • Tumoren der Knochen, Muskeln oder Nerven

Interesse geweckt?

Christine Brundirs

Ergotherapie & Logopädie
Tiergestützte Therapie